Mittwoch, 31. Dezember 2008

Lange schon fertig und endlich kommen die Bilder

Von der Flocke:

Über das zweifach gezwirnte Garn




zum fertigen Dreieckstuch (Bindetuch):



Maße: Schulterbreite 170cm (ohne Bändchen)
Rückenlänge 100cm
Gewicht: 230g

Und es ist mein absolutes Lieblingstuch!
Ist ja auch recht einfach, weil es das einzige Tuch ist, was groß genug für mich ist und das ich für mich gestrickt habe. Aber es ist sooo schön leicht und soooo schön warm und einfach nur wunderbar! Ich liebe es!

Das Maschenbild ist absichtlich unregelmäßig und locker. Ich habe mit Nadelstärke 8 gestrickt.




Bemerkenswert...

.....fand ich heute die Meldung in unserer Zeitung, daß unsere Stadt seit heute keine Schulden mehr hat. Hut ab. Das hört man heutzutage selten. Schuldenfreie Stadt! Schon fast unanständig.
Kommando zurück:
Puschelmütze wird geribbelt, weil zu kurz. Sie schiebt sich über die Ohren beim laufen, dafür habe ich dann einen kleinen Plümel auf dem Kopf hocken.
Wie das aussieht, muß ich Euch ja nicht sagen und da ich noch kein Mitglied in der Narrengilde bin, wird die Mütze geribbelt und richtig gestrickt.

Dienstag, 30. Dezember 2008

Vermelde: Eine Puschelmütze passend zur neuen Winterjacke (die andere war im Schrank kleiner geworden *komische Sache*) fertig gestellt.
Fotos kommen wenn der neue Puschelschal auch fertig ist.

Montag, 29. Dezember 2008

Knete......

.....also mal ganz ehrlich! Knete verstößt eigentlich gegen die Genfer Hausfrauenrechtskonvention!
Meine Mädels haben zu Weihnachten von Emmas Patentante eine Familienpackung Play*D...* Knete bekommen.
Große Freude bei meinen Mädels, arg verhaltene Begeisterung bei meinem Mann und bei Mama direkt die Frage an meine Freundin, ob da auch ein Gutschein fürs Reinemachen mit im Paket mit drin ist.
War nicht! So ein Pech!
Und obwohl meine Mädels nur am Kindertisch kneten dürfen kugeln und hüpfen diese elendiglichen Schnübbelchen überall auf dem Boden herum und werden in die Stoppersocken eingetreten.
Ich bin ja soooooooo zufrieden mit diesem Geschenk.

Na ja, aber meine Mädels spielen wirklich schön damit. Ist ja nicht so, als hätte ich das Zeug nicht selber auch gehabt.
Kaum war der Deckel ab und ich roch diesen wunderbaren Knetmasseduft habe mich wieder erinnert.
Und da diese Knete für mich wahnsinnig lecker riecht, war ich als Kind mehr als enttäuscht, daß sie bei dem guten Duft so schlecht schmeckt.

Aber ich habe meine Freundin schon mal vorgewarnt. DAS bekommen sie wieder. Schließlich ist Mina mein Patentöchterchen und ich liebäugel schon mit einem Stempelset wenn Mina 2 Jahre alt wird. *gemeingrins* Dann sollen sie mal sehen!

Samstag, 27. Dezember 2008

*gnaz*

Erinnert Ihr Euch noch an DIESEN Eintrag?

Vergesst ihn! Das Projekt ist gestorben. Te-Oh-Te! Von uns Gegangen!

Nachdem ich das erste Muster geribbelt hatte, weil es mit dieser Wolle einfach nicht so plastisch herauskam, wie ich mir das vorgestellt hatte, habe ich mich für das Pfauenfeder-Muster aus Oma's Strickgeheimnisse entschieden.

Aaaaaber: Ging auch nicht. Das Muster ist ein Garnfresser und was nützt mir ein Schal von ca. 90cm Länge???? Also habe ich das auch geribbelt.......

So und jetzt liegt die Wolle wieder in der Kiste und wartet darauf, daß ich einen Geistesblitz in Punkto Muster und Strickstück habe.... Und die sind selten (würde mein Göga jetzt murmeln).....

Freitag, 26. Dezember 2008

Ruhiger Tag.......

So stelle ich mir das vor. Ruhig und wirklich schön.
Bis wir dann heute Nachmittag bei unseren Nachbarn waren, weil das reichlich verwirrte Christkind bei uns auch ein paar Geschenke für die Nachbarsjungens und bei den Nachbarn welche für unsere Mädels hinterlegt hatte. Sowas!
Na und dann haben unsere Mädels kleine Sandmann-Puppen als Spieluhren bekommen haben.....

Und ich denke mal, die Mütter unter uns kennen noch das Lied vom Sandmännchen....
Ab 16:00 Uhr hatten wir Dauerbeschallung vom Sandmann. Unsere Mädels lieben die Puppen....
So soll es ja sein...

Dienstag, 23. Dezember 2008

Neues Großprojekt...

.....und eine riesige Herausforderung für mich wird dieses Projekt im nächsten Jahr sein.

Damit mir auch ja nicht langweilig wird muß ich mich mal wieder mit einigen Sachen beschäftigen, von der ich eigentlich gar keine Ahnung habe.

1.) Zopfmuster stricken (erst ein einfaches bei Handstulpen gestrickt, sonst noch nie)
2.) englische Anleitungen benutzen (erst einmal eine englische Sockenanleitung benutzt)
3.) Dinge zusammennähen (habe mich erfolgreich darum gedrückt)
4.) Maschenproben (uäch)

Und da mir doch manchmal recht schnell langweilig wird. Nach dem Motto: Lochmuster und Tücher kann ich jetzt stricken (na jaaa). Mußte unbedingt dieses Monsterprojekt her....

Somit zum Thema: Mutti ist bekloppt. *grins*
Aber ich lechze schon sooo lange nach dieser Decke, daß es jetzt unbedingt sein muß.

Im übrigen:
Wanted:
Das passende Garn für den Great American Aran Afghan!
Wer Vorschläge hat, darf mich gerne damit überfallen. Bin noch ein wenig ratlos.
Ich weiß nur, daß die Decke in wollweiß oder vielleicht auch in hellbeige/sand gestrickt wird.
Und waschmaschinentauglich muß es sein. Ansonsten streike ich.

Donnerstag, 18. Dezember 2008

*grübel*

Soll ich zum Kaffeeklatsch mit Heike jetzt meine Ufoverdächtige-Restedecke oder die gerade angefangenen Socken aus Weihnachtswolle mitnehmen?
Na die Schokoladenplätzchen sind auf jeden Fall mit von der Partie....

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Abgenadelt.....

.....habe ich mein Dreiecktuch aus meinem ersten handgesponnenen Garn.
Es ist ein Bindetuch geworden und die Maße betragen ungespannt jetzt schon in der Schulterbreite 233cm und in der Rückenlänge 103cm.
Bilder gibt es, wenn alle Fäden vernäht und das Tuch fertig gespannt ist....
Und ich bin jetzt schon total happy.

Dienstag, 16. Dezember 2008

Heute....

.....hatten wir die Bude gerappelt voll. Heute Nachmittag allerdings nur.
Da hatte ich kurzerhand das Adventssingen von Emmas Kindergarten sausen lassen, weil Emma so müde war, daß der Mittagsschlaf wichtiger war.
Und dann habe ich meine Freundin angerufen, damit ich die frisch gebackenen Plätzchen auch unters Volk bringen konnte.

Durch Zufall stand dann auch unsere Nachbarin mit Phillip vor der Terassentür und ihr müder Blick sagte schon alles. Phillip war mal wieder groß in Fahrt und konnte mit der Kneifzange nicht angefasst werden. Also habe ich ihr angeboten ihren Sohnemann bei mir abzuladen und ein wenig mit ihrem 4 Wochen alten Säugling auszuspannen.

Und da meine Freundin auch ihre Tochter mitbrachte hatten wir dann schließlich 4 Kinder im Wohnzimmer, die alle nach Plätzchen, Keksen und Apfelschorle schrieen. Und gespielt haben die Kinder. Einfach total lieb und wunderbar. Es war ein Riesenkrach in der Hütte, aber alles positiver Lärm. Um 17:00 Uhr kam dann noch die Nachbarin mit ihrem Felix zu uns (eigentlich um Phillip abzuholen), aber dann ist sie geblieben und ich durfte wieder mit Klein-Felix schmusen.
*seufz*

Alles in Allem ein superlauter aber auch ein supertoller Nachmittag. So gefällt mir das.

Montag, 15. Dezember 2008

Die letzten Schwagersocken sind endlich fertig

ZählerZähler

Damit habe ich es geschafft. Es sind zwar nicht 10 Paar geworden, sondern nur 7 Paare und ein gestiftetes Paar, aber ich bin jetzt FREI! Juhuuu!
Schluß mit oberlangweiligen Musterungen. Jetzt kommt nur noch auf die Nadel, was auch gefällt.
Diese Socken gefallen mir allerdings fast am Besten muß ich sagen.

Sonntag, 14. Dezember 2008

Momentan habe ich keine Zeit für gar nix. Melde mich Montag mal wieder.

Freitag, 12. Dezember 2008

Ein Schaf


Heute habe ich unter extremen Zeitdruck "Jolanda Buntschaf" fertig gestellt. So gerade noch eben.
Puh! Das war knapp. Sie ist für die Tochter meiner Freundin gedacht. Amelie wird heute nämlich 3 Jahre alt.



Donnerstag, 11. Dezember 2008

Kann mir mal einer sagen...

.....warum ich ausgerechnet in die Dunkle-30°-Wäsche eine weiße Unterhose stecken mußte?

Aber es gibt immer eine ausgleichende Gerechtigkeit.
Eben habe ich eine schwarze Unterhose in der reinweißen Wäsche gefunden.

AAAAARRRRGGGGGGHHHH!

Und warum geht mir am Mittwoch unser Staubsauger kaputt? Ausgerechnet dann, wenn der Staubsauger aus dem A**i-Aktuell bereits am Montag ausverkauft wurde????

Manchmal..........ist es doch zum Auswachsen. Sackzement!

Mittwoch, 10. Dezember 2008

Die Naive Vorstellung es ändert sich in Abwesenheit nicht das Geringste...

Da arbeitet man 2 Jahre lang intensiv mit einem Kollegen zusammen. Verbringt sehr häufig 8 Stunden zusammen auf engsten Raum in einem Auto. Erfährt mit der Zeit alles, was den Kollegen in Freud und Leid bewegt. Gehört zu den Ersten, die erfahren wenn in der Ehe etwas schief läuft, wenn das Kind Erfolge erzielt oder einen Bock geschossen hat, wenn die Finanzen in Schieflage geraten oder der große Gewinn erziehlt wurde.
Steht in bedrohlichen, traurigen, ärgerlichen oder lustigen Situationen zusammen.
Dann wechselt man den Arbeitsplatz. Sieht sich nur noch selten und lernt andere Kollegen ebenso tief kennen.
Schließlich kommt das erste Kind und man geht in die Elternzeit. Hat nichts mehr mit den Kollegen zu tun. Hört ab und zu einige Kleinigkeiten aber das war es auch.
Und dann hilft der Ehemann auf der jetzigen Dienststelle des "alten" Kollegen aus und erzählt in einem Telefonat, daß er jetzt auf dem Arbeitsplatz des Kollegen sitzt und arbeitet.
Der Kollege sei zur Zeit krank geschrieben.
Und dann mußt du hören, daß dieser Kollege schwer an Krebs erkrankt ist. Metastasen in Leber und Knochen hat und jetzt seine zweite Chemotherapie durchmacht......
Und Du merkst richtig, wie das Wort "Krebs" sich in Deine Gedanken frißt und die Welt sich langsamer dreht, weil Du versuchst, die ganze Dimension zu begreifen und es nicht schaffst.
Und das Erste was Dir einfällt ist, daß der Kollege damals einen Sohn im Kindergartenalter hatte und der dort immer zu den "Mädchenbeschützern" gehört hat und bei den Minikickern war, die Dein Kollege trainiert hat.
Jetzt ist der Sohn ca. 13 Jahre alt und der Kollege 50 Jahre und tief im Herzen weißt Du ganz genau, daß Dein Kollege nicht mehr viel Zeit hat......

Seit Montag weiß ich jetzt, daß Frank Krebs hat und ich fühle mich jedesmal wie vor den Kopf geschlagen, wenn ich daran denke....

Ich habe nie darüber nachgedacht, aber irgendwie habe ich wohl die Vorstellung gehabt, daß sich nichts ändert, während man Abwesend ist. Naiv ist das und völlig falsch.

Dienstag, 9. Dezember 2008

Jetzt darf ich zeigen!

Und zwar die Überraschung die ich für Suse gestrickt habe. Suse hat nämlich heute ihren Dreiundzwölfzigsten Geburtstag gefeiert und da mußte ein angemessenes Geschenk her. Und damit die "alte Dame" nicht so friert, habe ich Armstulpen für sie gestrickt.

Nach der renommierten und allseits bekannten und beliebten Anleitung aus der wollke7.
Leider läßt sich die Zopferei einfach nicht auf Foto bannen. Gott sei Dank kommt das Muster auf der fertigen Stulpe aber wunderbar raus.

Im übrigen war es meine allererstes Zopfmuster! Jawoll! Sozusagen Premiere!
Es ging mir sogar recht einfach von der Hand. Allerdings habe ich auch nicht mit einem besonders schweren Zopfmuster angefangen. Aber Lust auf Zopf habe ich jetzt doch auf einmal bekommen.

Die Wolle hat mir die liebe Mona als "kleines" Geschenk in ein Wollpaket reingelegt.
Die Farben waren einfach nur grandios passend für Armstulpen und die Wolle hat sich prima verstricken lassen. In diesem Sinne noch einmal einen heißen Dank an Mona. '*wink*

Montag, 8. Dezember 2008

Fast vergessen....
Ab morgen gibt es wieder Bilder zu sehen. Morgen Abend um genau zu sein.
Außerdem werde ich ein neues Schäfchen stricken. Für die Tochter meiner Freundin.
Freue mich schon darauf.

Ich bin verschnupft.....

HAAAAAAPPPPTSCHIIIIIIIIIIIII!
Tschuldigung.
Blöder Schnupfen. Emma war heute auch nicht im Kindergarten und ob sie morgen geht ist noch fraglich.....
*Keine Angst, Suse, ich komme auf jeden Fall morgen mit dem Kuchen angeflogen....*
Ist schon alles eingekäuft und dann werde ich morgen Früh in den Rührschüsseln pantschen....
Freue mich schon....

Samstag, 6. Dezember 2008

Erkenntnis.....

Heute habe ich bei Kalinumba einen Blogeintrag gelesen, der mich nachdenklich gestimmt hat. Erst nachdenklich und dann entschlossen.
Nachdenklich deshalb, weil ich mich selber im Frühjahr diesen Jahres für dieses Projekt verpflichtet habe.

10 bis Silvester


Dabei sollten bis Silvester diesen Jahres 10 Paar Männersocken entstehen. Gedacht waren (und sind) sie als Geburtstagsgeschenk für meinen Schwager, der an Silvester 40 Jahre alt wird.
Er leidet wintertags immer an kalten Füßen und hat einfach keine Stricksocken.
Das was ich zu Anfang für eine super Idee gehalten habe und woran ich auch Spaß hatte, hat sich bereits nach dem zweiten Paar Socken als absolutes *örks*-Projekt entpuppt.
Dabei habe ich schnell gemerkt, daß ich für Industriewolle und deren Färbungen überhaupt nichts übrig habe. Ich mag sie einfach nicht verstricken...... Und meine "teuren" handgefärbten wollte ich für dieses Megaprojekt auch nicht nehmen, weil mir sonst die Kosten explodiert wären.
Mittlerweile kann ich diese Socken einfach nicht mehr sehen. Ich habe keine Lust mehr sie zu stricken und ich suche mir immer andere Strickaufgaben und schiebe dabei ein schlechtes Gewissen vor mir her. So ein Quatsch!

Und jetzt bin ich entschlossen:
Das Projekt wird in die Tonne gestampft. Mein werter Schwager bekommt jetzt 8 Paar Socken.
7 Paare sind von mir gestrickt und eines von Suse. Das muß reichen. Wenn ich schon keine Lust mehr an meinem Hobby habe und das Stricken nur noch ein muß und eine langweilige Qual ist, dann kann das nicht richtig sein. Das ist mal wieder typisch für mich. Was ich mir vornehme, muß auf Biegen und Brechen fertig gemacht werden. Und wenn es mir noch so wenig Spaß macht.

In diesem Sinne. Danke Kalinumba für den geistigen Tritt in den Allerwertesten. Ab und zu scheine ich so einen Denkanstoß zu benötigen.

Dienstag, 2. Dezember 2008

Zwei Dinge

1.)
Meine kleine Emma ist seit heute ein Kindergartenkind. *schluck* So schnell sind diese 3 Jahre vergangen. Ein merkwürdiges Gefühl.
Jetzt müssen Inge und ich uns morgens alleine zurecht finden. Für uns Beide wird das eine neue Aufgabe werden. Inge wird lernen müssen auch mal alleine mit sich selber zu spielen und ich werde wohl wieder ein Mädchen zu Hause haben, das sich viel mehr auf Mama konzentriert als vorher.
Es ist eine Chance die traute Zweisamkeit zu genießen, die ich mit Emma in ihrem ersten Lebensjahr hatte, und die mit Inge jetzt erst kommt....

2.)
Ich bin Euch noch Bilder von den Adventskalendern schuldig. Und da sind sie. Befüllt.
Auf den ersten Blick scheint sich mein Göga durchgesetzt zu haben mit der Anordnung der Säckchen. Stimmt. Aaaaaaber ich schwöööre feierlich, daß ich ihm verboten habe, das Maßband rauszuholen. Ich habe die Säckchen so hingelegt, wie sie am besten aussahen und dann dort einfach einen Druckknopf reingehämmert. Gut sieht es aus. Finde ich. Findet Roger auch. Und die Kinder auch (die meinen aber eher den Inhalt).

Montag, 1. Dezember 2008

Es ist entschieden!

Vielen Dank für Eure Stimmen die Ihr so freigiebig meiner Umfrage geschenkt habt.
Und da ich durchaus folgsam bin, werde ich den Sockenzug zum Ende des Jahres wieder auf Null setzen. Aber die Idee weiter zu zählen ist natürlich auch verlockend. Mal sehen, wie (und ob) ich das noch umsetze.

Den krönenden Abschluß....

.....eines verbrüllten späten Vormittags hat mir meine Inge gerade beschert.

Nachdem ich sie zum Mittagsschlaf ins Bettchen gesteckt hatte, hörte ich die kleine Maus noch im Bett herum toben. Na ja. Ganz normal. Dann muß ich nach ca. 10 Minuten noch mal nach oben gehen, daß Mädchen wieder in den Schlafsack stecken (den zieht sie sich immer aus), ein ernstes Wörtchen mit ihr sprechen und sie dann wieder ins Bett legen.

Als ich aber kurze Zeit später ein "Maaaaamaaaaa!" aus dem Babyfon schallen hörte, bin ich schon mal etwas früher nach oben gegangen.

Da hatte Inge sich doch glatt, den Schlafsack und die Schlafanzughose ausgezogen und zu meinem Schreck lag auch ihre Windel neben dem Bett.
"Mama, Pipi macht!"

Und so war es dann auch. Eine riesige Pfütze habe ich am Fußende gefunden und beim Abziehen dann noch eine am Kopfende (unter einem angepiselten Schmusekissen).
AAAAAAAARRRRGGGGGHHHHHH!

Ich war ja sooo stolz. Aber sie hat gemerkt, daß ich sauer war. Sie war nämlich plötzlich ganz lieb und ist dann auch sofort eingeschlafen.

Also manchmal wünsche ich mir ein One-Way-Ticket in die Antarktis. Pinguine und Schneesturm gucken. Ist bestimmt sehr beruhigend.....

Sonntag, 30. November 2008

Ich wünsche Euch Allen eine schöne Adventszeit!

Advent, Advent der Baum hier brennt...

.....neeee natürlich haben wir keinen brennenden Baum. Aber hier im Hause brennt seit heute Morgen die Luft.
Meine Mädels haben heute ihren ganz besonders "netten" Tag. Sie sind nur am schreien, brüllen, Mama-Papa rufen, quengeln und bocken.
Ein Trotzanfall wird vom anderen abgelöst.
Es ist zum k.....

Eigentlich wollte ich heute um die Mittagszeit noch bei Suse auf dem Weihnachtsmarkt vorbei schauen. Aber mit diesen Kreischmädchen kann ich das vergessen! Schade.
Ich hoffe mal, daß es nach dem Mittagsschlaf besser wird, oder ich muß mir noch mehr Johanniskrautpillen einwerfen, damit ich mit einem geistigen Peace-Zeichen und einem irren Grinsen durch den Kindergeburtstag meines Patenmädchens komme.....

Sehr adventlich ist mir jedenfalls nicht zumute. Ich bin total müde und erschöpft (auch von der Woche in der mein Mann wegen seiner Grippe fast total ausgefallen ist und Emma auch krank war). Meine momentane Gemütsverfassung schwankt zur Zeit zwischen "ich-halte-durch" und "gleich-passierts-und-ich-fange-an-zu-heulen-und-höre-nicht-mehr-auf".

Brauche dringend mal eine Pause.

Samstag, 29. November 2008

Mary's Garden Socks und Adventsbastelei

ZählerZähler

Fertig sind die Socken, die Melly in ihrem KAL mit uns geteilt hat. Mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht.
Das Muster war ein Traum (ich mag es auch im Winter mit Löchern) und die Wolle herrlich weich und flauschig.
Insgesamt ist die Socke viel länger im Schaft und auch weiter am Bein/Fuß als meine anderen Socken. Das liegt z.T. am Muster aber am meisten an der Wolle, die irgendwie etwas dicker war, als angenommen.
Gott sei Dank sitzt die Socke gerade noch gut und somit dürfen sie in meine Schublade wandern.


Freitag, 28. November 2008

Adventskalender-Marathon der Zweite!


Aus dem gleichen Stoff, allerdings mit anderen Abbildungen drauf und diesmal einem grün-melierten Rand.
Während ich gestern Abend fleißig genäht habe, hat mein Göga an der alten Singer gesessen und fleißig an 48 Säckchen Satinband festgenäht und Druckknöpfe mit der Zange angebracht.

Jetzt müssen nur noch die Druckknöpfe an die Kalender gebracht werden, wobei wir uns noch nicht so ganz einig sind...
Mein Mann ist Befürworter der Maßband-und-in-Reih-und-Glied-hängen-Anordnung.
Während ich eher für die Pi-mal-Daumen-ich-guck-mal-wo-noch-Platz-ist-Methode bin.

Man darf gespannt sein...

*ächz*

Es ist 00:05 Uhr und der zweite Kalender ist fertig. Bilder gibt es morgen!
Bin total kaputt, aber auch sehr happy!

Ich merke leider auch schon, daß mich Roger angesteckt hat. Er laboriert seit letzter Woche an einer starken Infektion (Sch... Grippeschutzimpfung) herum und hat sich jetzt noch obendrauf eine bakterielle Infektion geholt. Antibiotikum ist angesagt.
Zum Überfluß ist Emma jetzt auch krank geworden. Mit Fieber mal wieder. Aber wen wundert es.
Jetzt kratzt es mir auch im Hals.

Nur Inge ist bis jetzt verschont geblieben. Wer weiß, wie lange noch.

Donnerstag, 27. November 2008

Naturtalent oder Truthahn?

Heute geschehen:
Inge sitzt auf der Couchlehne und will von dort auf das Couchkissen unter ihr springen. Ich schiebe das Kissen zurecht, damit sie auch sicher darauf landet. Das hätte ich mal besser gelassen! "Keifzetermotzmeckerratatatatatata!"

Roger trocken: "Na die wird mal hauptberuflich Ehefrau! Ist ein Naturtalent!"

Emma irritiert: "Wer ist ein Truthahn?"

Großer Tusch! Täterää!

Zum Vergößern Klick auf das Bild.

Fertig ist der erste Adventskaledner. Gestern Abend um 23:30 Uhr tat ich den letzten Stich.
Na ja, fast fertig. jetzt muß ich noch Druckknöpfe einschlagen, damit ich die Säckchen anknöpfen kann.

Erst wollte ich Knöpfe im Sternformat annähen und bin auch im www fündig geworden. Nachdem ich aber den Preis für einen Knopf gesehen und beim Hochrechnen auf 48 Stück einen leichten Schlaganfall bekommen habe, dachte ich mir, daß für Kinder die Druckknöpfe viel praktischer sind.
Dann bleiben die leeren Säckchen halt am Kalender....

Jetzt muß ich andauernd im Kreis grinsen, weil ich schon ein wenig stolz auf mich und mein Erstlingswerk bin. Ich habe ja eigentlich noch nie genäht (bis auf 5 Stoffwindeln für meine Kinder).

Dienstag, 25. November 2008

Was ist das???

Auflösung:
Das sind 48 Säckchen für die beiden Adventskalender meiner Mädchen.


Nachdem Herr und Frau Wollfrosch den ganzen Nachmittag gedacht, gerechnet, gemessen, gezeichnet, geschnitten, gebügelt, geflucht und genäht haben, sind jetzt schon mal die Säckchen fertig geworden. Das heißt: Sie sind genäht. Jetzt fehlen noch Kordeln und Druckknöpfe zur Befestigung an den Kalender.

Und wie Ihr hier sehen könnt....

....waren tatsächlich wir beide aktiv. Roger hat sogar unsere alte Singer aus dem Keller geholt um mich ein wenig beim Nähen zu unterstützen. Da die alte Maschine aber kein Interesse mehr am Nähen hatte und lieber den Stoff fraß und anstatt gerade Nähte zu machen, lieber unsinnig in der Gegend herumhüpfte *breitgrins* haben wir uns entschlossen, daß ich nähe und Roger die Säckchen auf die rechte Seite zieht.
Ansonsten waren wir heute mal wieder ein prima Team. Ich habe gezeichnet, Roger hat geschnitten, ich habe Kappnähte genäht und Roger hat mir den Stoff vorgebügelt... So macht das Spaß....

Man darf jetzt auf die Kalender gespannt sein. Das Schwierige kommt erst noch.

sheepaints

ZählerZähler

Endlich habe ich mal wieder Socken für mein Ehegespons fertig bekommen.
Es hat mir viel Freude bereitet diese Wolle zu verstricken. Das Muster und die Farbkombination entsprachen voll meinem Geschmack. Der Schaft ist (wie immer bei meinem Göga) 2re, 2li gestrickt.

Wolle: sheepaints
Farbe: Lebkuchen
Maschen: 64 Ms auf 2,5er Harmony Wood

Montag, 24. November 2008

Schnee!

Und das in unserem Städle. Gibts ja gar nicht. Ein seltenes und wahrscheinlich sehr kurzweiliges Ereignis.
Hier gibts Beweisfotos bevor wieder alles matschig und dreckig wird....

Gartenansicht


Blick aus dem Küchenfenster auf die Zaubernuß vor unserem Haus

Sonntag, 23. November 2008

Mystery Garden Socks

Der Hinweis 4 ist seit gestern Abend fertig. Ging ja wieder ratzfatz! Und das Muster sieht einfach nur super aus.

Allerdings hat sich bei mir beim Übergang von der Ferse zum Fußteil der Wurm eingeschlichen. Wie man auf dem zweiten Foto sieht ist das ein Versatz im Muster der Lochreihe. Wo ich hier den Denkfehler gemacht habe ist mir schleierhaft. Ein Fehler beim Stricken der Strickschrift kann ich ausschließen.

Aber vielleicht habe ich einen Denkfehler gemacht. Ich habe nämlich die Bumerangferse mit zwei Zwischenreihen gestrickt. Hierfür habe ich auch die von Melly vorgeschlagene Strickschrift benutzt. Und zwar in dieser Reihenfolge:

Letzte Reihe vom Schaft (Clue2)ist glatt rechts
Erste Zwischenreihe laut Strickschrift (Clue3 für glatte Ferse)
Zweite Zwischenreihe glatt rechts

Danach Clue 4 beginnend mit Strickschrift. Mmmmmhhh.

Bemerkt habe ich den Fehler erst sehr spät. Und es ist mir eigentlich auch nicht so wichtig, weil ich eh nicht so penibel bin, aber wo der Fehler hier liegen könnte würde mich trotzdem mal interessieren.
Vielleicht kann mir ja jemand von Euch auf die Sprünge helfen.

Und nicht zu vergessen:
Vielen Dank an die liebe Melly, die sich solche Mühe macht mit ihrem KAL.

Samstag, 22. November 2008

Hörbuch gesucht!

Ich suche das Hörbuch:

"Wachen Wachen" von Terry Pratchett auf CD.
Es ist ein bookonear-Hörspiel das leider nicht mehr neu aufgelegt wird und überall vergriffen ist.
*seufz*

Wer von Euch hat dieses Hörbuch in seinem Schrank stehen und mag es mir verkaufen oder vielleicht gegen Sockenwolle oder gegen gestrickte Socken tauschen?

Würde mich freuen.....

Freitag, 21. November 2008

Blöd bin ich....

Da habe ich gestern Abend um 23:45 Uhr noch das zweite Schäfchen fertig bekommen und dann schicke ich die Schafe heute an Doreen, ohne ein Foto vom zweiten Schäfchen zu machen.
Bin gerade ein wenig bedröppelt. Es ist mir auch sehr schwer gefallen, Flora und Milly Buntschaf abzugeben. *seufz*

Dienstag, 18. November 2008

Viele schöne Dinge......

Heute ist mir das erste von zwei Schäfchen von der Nadel gehüpft, daß ich für Doreens Schafaktion stricke. Da Doreen noch unbedingt Hilfe brauchte, habe ich erst mal alles andere beiseite gelegt und mich doch noch zum Schafestricken gemeldet....

Und hier ist sie: "Flora Buntschaf". So direkt nach der Geburt ist sie immer noch müde.


Montag, 17. November 2008

Spinntreffen

Eigentlich wollte ich gestern abend noch etwas zum Spinntreffen schreiben, aber irgendwie hatte ich keine Lust an den Rappelkasten hier zu gehen.

Aber jetzt: Diesmal haben wir uns in Münster bei Jenny getroffen. Mit wir meine ich Jenny, Kirsten, Marion, Carmen und mich und natürlich unsere Spinnräder.....
Da hatten wir eine kleine aber schöne Auswahl. Zwei Kromski Sonata, ein Henkys, ein Ashford Joy und das Louet von Jenny....
Es war ein schöner und ruhiger Nachmittag mit ordentlich Kaffee und superleckeren Keksen, die Jenny mit ihrer Tochter Lilly gebacken hatte. Habe mir auch gleich das Rezept gesichert. *schmatz* Natürlich darf man die halbe Stracciatella-Torte vom Onkel Cop.... nicht vergessen, die (welch Glück) vom Vortag übrig war.

So ausgestattet ging das Spinnen dann auch leicht von der Hand und die Worte auch leicht vom Mund. Viel geredet haben wir über Spinnen, Färben, Stricken, Kinder und den Rest der Welt....
Das war ja sooo erholsam. Marion hatte noch zwei Bücher mitgebracht. Eines über das Kardieren und eines über kreatives Spinnen (kurz Artyarn). Diese Buch heißt "The Art of Handspun Yarn"
und ist mir persönlich etwas zu "abgedreht". Einige Garne waren wirklich schön, aber für meinen Geschmack gehören die meisten der verwendeten Materialien nicht in ein schönes Artyarn hinein. Man kann ja eine Menge mit veschiedensten Materialen machen, aber ich finde man MUSS es nicht unbedingt tun....... Bonbontüten, Magnetband einer Kassette, Dinge die ich in der Schräubchenkiste meine Mannes finde, Totenköpfe aus Plastik, Zeitungsschnipsel etc.....fand ich persönlich doch recht gräßlich.

Ich dachte ja eigentlich in meinem jugendlichen Leichtsinn, daß ich meinen Multicolor-Kammzug fertig gesponnen bekomme und das ich sogar ein wenig zwirnen könnte. Tja, das war ja wohl gar nix. Bin leider nur fast fertig geworden mit dem Verspinnen *grmpf* Aber da ich mir andauernd ein leckeres Schokoplätzchen in meine Futterluke geschoben habe, war die Zeit auch nicht komplett mit der Spinnerei ausgefüllt. Aber die waren doch so lecker!

Erfreulich ist, daß wir uns jetzt auf einen festen Termin geeinigt haben.
Jeden 2-ten Sonntag im Monat treffen wir uns um 15:00 Uhr in Münster bei Jenny.

Ich freue mich schon total auf den nächsten Termin. Hoffentlich kann ich da auch...... Muß mal auf den Kalender schauen....

Vielen Dank an Jenny und ihre Familie, die uns soooo lieb aufgenommen und bewirtet hat.
Leider habe ich keine Fotos gemacht, aber da ich ja so ungerne mit meinem Gesicht im I-Net stehe, denke ich nie daran den Fotoapparillo mitzunehmen.

Sonntag, 16. November 2008

Heute Nachmittag geht es zum Spinntreffen unserer Ortsgruppe aus dem Spinnforum nach Münster. Juhuuu. Endlich habe ich mal wieder Zeit... Und ich hoffe jetzt, daß meine Mädels mich jetzt nicht im Stich lassen (sie sind nämlich heute ziemlich quengelig) und dann geht es los.

Samstag, 15. November 2008

Total gerührt und...

...auch ein wenig stolz, bin ich auf das unheimliche Vertrauen, daß meine Nachbarin in mich hat.
Heute rief sie mich an und brauchte dringend meine Hilfe, weil ihre Naht furchtbar schmerzte und sie sich gar nicht mehr bewegen konnte vor Schmerzen..... Sie war alleine zu Hause und wußte nicht mehr weiter.

Dann haben wir zusammen ihren Arzt angerufen, der dann ganz spontan gekommen ist um sie abzuholen, in seine Praxis zu fahren und nach dem Rechten zu sehen.
Und während dessen habe ich auf den kleinen Felix aufpassen dürfen.....
Ooooooohhhh *seufzunddoppelschluck* Erst hat der kleine Kerl ein wenig gemotzt, weil die doofe Nachbarin keine Milch hatte, aber dann ist er ganz lieb auf meinem Arm eingeschlafen und hat so tief geschlafen, daß ich richtig schauen mußte um ihn Atmen zu sehen........

Dann haben wir zwei auf dem Sofa gesessen. So ruhig und still habe ich schon seit Monaten nicht mehr gesessen. Es war soooo schön und heimelig mit dem kleinen Säugling auf dem Arm....

Gott sei Dank, konnte der Arzt meiner Nachbarin ein wenig Erleichterung verschaffen.

Aber darüber, daß ich immer die erste bin, die sie um Hilfe bittet wenn es um Kind und Kegel geht und mir dann auch einfach so ihren 4 Tage alten Sohn anvertraut bin ich doch etwas stolz.*verschämtgrins*

Freitag, 14. November 2008

Meine ersten Armstulpen...

......sind fertig geworden.
Ganz einfache Dinger ohne viel Schnickschnack. Die Anleitung habe ich bei wollke7 gefunden und dann noch halbe Daumen angestrickt. Ansonsten war es mir am Daumen zu kalt........

Das Garn ist Zauberhand-Sockenwolle von Anabel. Eigentlich ein Farbverlaufsgarn, aber weil ich ja unbedingt und sofort Stulpen anstricken wollte, habe ich einfach die zwei gewickelten Knäuelchen genommen und eines von Außen und eines von Innen angestrickt. Einen leichten Farbverlauf ist zwar trotzdem zu sehen, aber halt nur ganz leicht.

Die Farben waren eigentlich von Vanillegelb bis Brombeermarmeladenfarben.
Sind sie jetzt auch noch, aber halt irgendwie völlig durcheinander. Und so durcheinander gefallen mir die Farben nicht mehr so gut. Habe jedesmal eine relativ unappetitliche Assoziation die ich hier auf keinen Fall mitteilen werde (Nein Suse und DU auch nicht *kicher*).

Meiner Emma gefallen die Stulpen jedenfalls sehr gut. Bis auf das Daumenloch:
"Oh Nein! Ein Loch ist da! Die sind kaputt!"

Donnerstag, 13. November 2008

Schaut mal hier....

Unter diesem LINK findet ihr den kleinen Felix.
Ist der nicht schnuckelig? *seufz* Da bekommt man Lust auf mehr.......
Nein, nein war ein Scherz *gacker*

Dienstag, 11. November 2008

Große Freude

Um 19:30 Uhr ist der kleine Felix auf die Welt gekommen!!!!!!!

Photobucket
Der Tag war ja sowas von Banane. Seit dem geschluchzten Anruf um 09:15 Uhr auf meinem Handy "Juuuule, ich brauche Deine Hilfe!" war ich nur am Rennen und im Schtretsch!

Erst der Spielgruppenleiterin meine Kinder praktisch in den Arm geworfen, im Dauerlauf zum Wagen gerannt, dann nach Hause gefahren (mich ständig ermahnend nicht "Alle-Kraft-Voraus" zu fahren) um dann festzustellen, daß die Nachbarin doch gut versorgt war, weil Mann und Schwiegervater im Hause. *gnarf*

Dann unser drittes Kind in die Spielgruppe gefahren, nach Datteln gegurkt, weil ich noch Heu für die Meeris brauchte und ein Geschenk für mein Patenmädchen und dann (wie passend) eines für das kommende Baby....
Bin dann durch die Stadt getorkelt wie auf Entzug und hatte meine Gedanken überhaupt nicht beisammen.....

Dann ab nach Hause um einen Anruf auf AB vorzufinden, wo mir die Kindergartenleiterin mitteilte, das der Besichtigungstermin eigentlich gestern war und sie leider vergeblich auf uns gewartet hat und wir doch einen neuen Termin (vielleicht im Dezember???!!!??) vereinbaren sollen.
*kreisch* Dabei soll Emma doch so bald wie möglich in den Kindergarten.....
Also mich ans Telefon gehängt und mit meinem Mann und der Leiterin einen neuen Termin ausgehandelt. Heute Nachmittag um 13:30 Uhr

Dann wieder in den Wagen geworfen. Pizzen geholt (weil keine Zeit zum Kochen), 3 Kinder abgeholt und mit Pizzen gefüttert.
Danach wie am Fließband gewickelt (Jan mußte natürlich netterweise noch eine größere Sache daraus machen *gnaz*), dann Jan zum Opa gebracht und mit unseren Kindern zum KiGa gefahren.
Besichtigung und danach ab nach Hause...
Jan aus dem Mittagsschlaf geholt. Babyklamotten der Nachbarin aus dem Keller geholt, Größe 50/56 rausgesucht, im Trockner aufgefrischt und gefaltet.
Zwischendurch einen verzweifelten Jungen getröstet und streitende Hippen zur Ruhe ermahnt.
Zwei Weißbrote gebacken und schließlich Abendbrot gegessen (natürlich mit einem lauteren Fleischwurstzwischenfall), den Sandmann geschaut, meine Mädels ins Bett gebracht und Jan ins Bett gebracht....

Bin fertig. Gott sei Dank hat der Opa darauf bestanden das Babyfon von Jan zu nehmen. Ich wollte ihm das ja nicht zumuten, aber er bestand darauf.....

Und jetzt sitze ich hier und erzähle Euch Alles und jeder der bis hierhin gekommen ist, der wird jetzt wahrscheinlich auch eine Valium benötigen....

Jetzt ist es soweit!

Das Baby ist unterwegs. *hihihihi* Bin total hibbelig. Gut das unsere "drei" Kinder zusammen in der Spielgruppe sind....weil der nervöse Opa und die nervöse Nachbarin sonst nur alle meschugge machen würden.

Drückt mal mit mir zusammen die Daumen, daß alles glatt läuft.

Gefahrensucher....

Jau das bin ich. Stricke nämlich gerade Armstulpen für mich und zwar aus Anabels Zauberhand Sockenwolle und zwar doppelt genommen. Und wenn ich jetzt gestehe, daß ich das eine Knäuel von Innen und das Andere von Außen stricke, dann macht mich Anabel wahrscheinlich einen Kopf kürzer, weil so der Farbverlauf weitestgehend für die Katz ist.......
Bitte schon jetzt reumütig um Verzeihung für den Frevel, aber es war der einzige Strang, der bereits in zwei gleich große Knäuel gewickelt war und mir auch noch für Armstulpen gefiel......
Fotos gibt es später........

Montag, 10. November 2008

oooooooooch nööö

Seit gestern schmerzt mein rechter Unterarm und der Daumenballen (bzw. das Gelenk). Soll ich jetzt auf die Klickerei mit der Computermaus verzichten oder auf das Stricken?
Vielleicht auf Beides........ *kreisch*

Vorfreude....

.....herrscht zur Zeit bei mir. Unsere Nachbarin erwartet in 14 Tagen ihr zweites Kind und ich bin schon total aufgeregt und freue mich.
An dem Tag werden wir J.P. zu uns nehmen und behüten.....

Daher leben wir schon seit einer Woche in Bereitschaft. Zum Einen muß immer einer von uns fahrtüchtig bleiben (weil der Nachbar noch keinen Urlaub hat und Schichtarbeit macht) und zum Anderen vermeiden wir zur Zeit allzu weite Fahrten, weil es sein kann, daß die Nachbarn uns spontan brauchen und wir dann auch so schnell wie möglich da sein möchten, damit die Beiden ihre Ruhe haben.

Und das Beste ist: Sie überlegen, es genauso zu machen wie wir bei Emma und Inge. Ambulant entbinden und dann ab nach Hause mit dem kleinen Würmchen.

Da kommen Erinnerungen hoch. Als wir mit unserer Inge nach Hause kamen, da hatten die Nachbarn den ganzen Tag auf Emma aufgepasst und saßen abends bei uns im Wohnzimmer zum Babysitten. Und dann kamen wir mit unserer 6 Stunden alten Inge nach Hause. Mit Säugling, Tiefkühlpizza und einem Mordshunger im Gepäck. Und wir hatten mit den Nachbarn noch einen wirklich schönen Abend. Auch wenn mein Göga im dusseligen Kopf die Pizza knackig schwarz gebacken hat und sehr unzufrieden mit seinen Kochkünsten war: "Menno, da hast Du schon so einen anstrengenden Tag gehabt und ich verbrenne auch noch die Pizza!"
Mir war es egal. Hätte auch eine Schuhsohle gegessen. Die Story kann ich wenigstens meinen Enkeln erzählen....*gacker*

Ohh ich bin schon sooo aufgeregt.....

Samstag, 8. November 2008

Freue mich!

Doreen hatte ein Rätsel in ihren Blog gestellt. Ihre Tochter hatte etwas gebastelt und wir sollten raten, was es sei!
Und ich habe doch tatsächlich die Lösung gefunden.
Es war einen Kaulquappe. Na als Wollfrosch hätte ich mich ja auch schämen müssen, wenn ich das nicht rausbekommen hätte......

Und das Beste kommt noch. Ich bekomme eine Überraschung von Doreen.
*kreisch* *hüpf* *tanzimkreis* Das mit der Überraschung habe ich ganz überlesen....

DAAAANKE.

Freitag, 7. November 2008

20:00 Uhr und alles ist ruhig!

19:15 Uhr: Kaulquappen im Bett....

20:00 Uhr: Papa Wollfrosch im Bett.....

Und Mama W. weigert sich standhaft ins Bett zu gehen. Nee, nee, nee! Dann ist der Abend ja rum. Dann ist ja schon wieder morgen früh! Nix da. Jetzt wird erst mal ordentlich gestrickt......

Donnerstag, 6. November 2008

Umfrage

Ich bin gerade dabei mir zu überlegen, was ich im nächsten Jahr mit dem Sockenzug mache.
Soll ich den Sockenzug als Jahreszähler benutzen und nur das zählen, was ich im laufenden Jahr gestrickt habe?
ODER
Soll ich den Sockenzug einfach weiterführen und mal schauen, wieviele Socken ich über die Jahre gestrickt bekomme?
Zur Zeit bin ich noch ratlos.
Es wäre schön, wenn Ihr mich bei meiner Entscheidung unterstützen könntet. Dazu habe ich eine Umfrage in meine Seitenleitse geschoben. Über eine rege Beteiligung würde ich mich sehr freuen...........
10 bis Silvester
ZählerZähler




Dieses sind wahrlich die scheußlichsten Socken, die ich jemals gestrickt habe! Auf dem Knäuel waren die Farben ganz angenehm. Männerfarben halt. Aber verstrickt hat sich ein unruhiges Muster ergeben, in dem die einzelnen Farben verwischen. Hauptsächlich bei blau und blaugrün..... *gäcks* Das Garn selber war eigentlich sehr schön. Es ist ein Schurwoll-Bambus-Gemisch und glänzt sehr schön.

Wolle: Schöller u. Stahl
Zusammensetzung Schurwolle/Bambus
64 Maschen auf 2,5er Knitpicks Harmony Wood

Mittwoch, 5. November 2008

Schöne Aussichten......

... da meine Mutter nicht zu Emmas Geburtstag kommen konnte, holt sie das heute nach.
Ich freue mich schon riesig auf einen Vertratschten Vormittag, Mittag, Nachmittag. *breitgrins*

Zum Geburtstag konnte sie leider nicht kommen, weil sie mit ihrem Gospelchor "Once Again" (ein bißchen Werbung schadet nie) in Dresden war und gesungen hat.

Im übrigen habe ich wieder ein Schwagersockenpaar fertig bekommen. Diesmal in einer wirklich besonders gräßlichen Färbung und Musterung (wie Heike bestätigen kann). Auf dem Knäuel hat das alles noch gut ausgesehen. Aber dann schmierte der erste gute Eindruck im Sturzflug ab.....

Fotos gibt es heute Abend.

Montag, 3. November 2008

Geschenke von gestern..

Habe gerade im Schweiße meines Angesichts ein Lebkuchenhaus mit meinen Mädels zusammengeklebt und verziert. Das Foto reiche ich gleich nach. Und jetzt müssen meine Mädels baden. Der Zuckerguß ist im ganzen Gesicht zu einer gleichmäßig bröckeligen Kruste getrocknet. *grins*

Samstag, 1. November 2008

Daaanke...

....für die vielen Outings......
Ich freue mich schon die ganze Zeit wie Bolle über jeden Leser! Das hat mich früher immer am Tagebuch schreiben gestört. Alles was ich schrieb war nur für mich. Laaaangweilig! So ist es viel besser.

Im übrigen weiß ich nicht, ob man zum Verfolgen meines Blogs ein Goo**e-Konto benötigt. *ratlosdenkopfkratz*
Weiß eine von Euch vielleicht, ob man sich dafür extra bei Goo**e anmelden muß? Das wäre ja total bescheuert......(selbstredent meine höchstpersönliche und völlig unqualifizierte Meinung).

Ein wunderschöner Tag...

.....war das heute! Meine Mädchen waren sooooo lieb und der ganze Tag war einfach nur genial.
Die Geburtstagsvorbereitungen für Emmas Feier morgen mußten ja getroffen werden.
Heute morgen haben die Mädels erst ihrem Papa beim saubermachen vom Meerschweinkäfig geholfen. Draußen auf der Terrasse und dick in Regenjacke und Hose eingeschlagen durften sie helfen das Streu und Stroh im Käfig zu verteilen....
Im Sommer dürfen sie auch noch mithelfen, den Käfig auszuwaschen, aber im Winter wird die Angelegenheit dann einfach zu naß für lange Ärmel...

Dann haben sie mir beim Kuchenbacken geholfen. Teig abschlecken, Mehl verteilen, Walnüsse auspulen (und feststellen, daß man die Schale nicht essen kann *spotz*), Äpfel schälen (Mama) und Schalen essen (Kinder). Und Emma hat zusammen mit mir auch noch die Blümchen mit Lebensmittelstift auf ihren Fantakuchen gemalt.

Das Mittagessen lief total entspannt und das Abendessen auch. Roger und ich haben uns so gemütlich gefühlt wie schon lange nicht mehr...

Und heute Abend haben Roger und ich die Geschenke eingepackt und Luftballons und Luftschlangen aufgehängt.

Freitag, 31. Oktober 2008

Habe ich schon mal gesagt....

......daß ich diese Halloween-Feierei nicht leiden kann? Seit 17:00 Uhr klingelt es ununterbrochen an der Tür...... Unser Abendessen mit den Kindern war eine Katastrophe, weil sie nicht essen, sondern an der Tür schauen und Süßigkeiten haben wollten.....
Ein Schreianfall jagte den Nächsten....

Und als wir dann ausgeräubert waren, haben wir passend zum Sandmann einen Zettel an die Tür gehängt: "Bitte nicht mehr klingeln. Unsere kleinen Mädchen schlafen schon!"
Und dann kam, was kommen mußte. Wir waren in den Kinderzimmern und haben die Mädchen bettfein gemacht, da klingelt es. Leider konnten wir nicht an die Tür gehen.

Bei einem Kontrollblick nach draußen mußten wir dann sehen, wie irgendwelche Lümmel
"Arschloch" mit Kreide auf unsere Stufen geschrieben hatten.
Toll! Da gibst Du den ganzen Nachmittag die Süßigkeiten an die Kinder raus und kannst einmal nicht an die Tür gehen und dann sowas. Muß man sich als Arschloch titulieren lassen!
Das ärgert mich sehr! Vor allen Dingen, weil jemand der sowas schreiben kann, auch meinen Zettel lesen kann.

Jedes Jahr der gleiche Mist.....
Ich finde Halloween echt lästig.

Mein Gott Frau Pott!

Ich war gerade einkaufen. Heute! Am Tag vor einem Feiertag! Ich muß bekloppt gewesen sein....
Die Läden waren proppevoll und marodierende Banden von Hausfrauen zogen durch die Gänge. Immer auf der Suche nach einem Opfer dem sie die letzte Nudeltüte vor der Nase wegschnappen können.
Bei der Parkplatzsuche finge es schon an. Auf einen freien Parkplatz kamen ungefähr 5 grimmig aussehende und zu allem entschlossene Bürger....
Und die Wurstschlange erst!!!!! "Tun 'se mich ma hiervon ein Stücksken! Und davon zwei! Ach ne doch nich! Dann lieber die Mortadella! Auch drei Scheibchen. Oder lieber 4, dann hab ich unterm Strich eine mehr!"... Herbert Knebel wäre auf die Hausfrauen meiner Stadt wirklich stolz gewesen.

Zum Schluß bin ich völlig paralysiert durch die Gänge geschoben und hoffe jetzt, daß ich auch alles eingekauft habe. Emma hat ja am Sonntag ihren dritten Geburtstag und da rückt mir die komplette Verwandtschaft auf die Hütte...*kreisch*!

Und wenn jetzt einer fragt, warum auch ich unbedingt heute einkaufen mußte.
Ich kaufe immer Freitags ein. Da sind die Mäuse in der Spielgruppe.
Außerdem ist morgen Feiertag und da gibts nichts mehr zu kaufen.....*breitgrins*

Brauche jetzt dringend einen Kaffee!

Donnerstag, 30. Oktober 2008

Outet Euch! *ggg*

Blogger bietet jetzt eine neue Spielerei an. Nämlich ein Seitenelement für die regelmäßigen Leser meines Blogs. Und da ich ja bekanntlich so neugierig wie nur was bin, rufe ich jetzt mal zum allgemeinen Outcoming auf.
Wenn Ihr Lust habt und regelmäßig bei mir vorbei schaut, dann freue ich mich sehr, wenn Ihr Euch in der Seitenleiste über meinem Wollfröschelchen eintragt.
Und wenn ich Euch ärgere oder nur noch häßliche Sachen stricke und dummes Zeug schreibe, dann dürft Ihr Euch auch wieder austragen *frechgrins*
Daaaaaanke.

Socken KAL

Gestern kam der erste Hinweis von Melly's Mystery Garden Socks.
Ich habe mich für Variante B mit dem geribbten Bündchen entschieden, weil ich mich kenne. Ein Mäusezähnchenrand ist zwar immer sehr schön, aber er bringt mich beim Stricken immer an den Rande eines Tobsuchtsanfalls. Da breche ich mir beim Zusammenstricken immer die Flossen.

Der Hinweis war gut verständlich und superschnell zu stricken. Es sieht mit der Wolle einfach nur klasse aus. Und nachdem ich schon einige Tücher gestrickt habe, fällt mir die Lace-Strickerei auch bei Socken nicht mehr schwer.

Die Wolle habe ich im übrigen von der lieben Suse zugesteckt bekommen, als ich begehrliche Blicke (meine Blicke sind berüchtigt) auf ein Körbchen mit Designersockenwolle warf. Suse strickt nicht mehr gerne mit Designerwolle und daher habe ich Glück gehabt.

Die Wolle ist Schneeweiß mit einem silbernen Glitzerfaden. Das Garn ist sehr weich und irgendwie so flusig wie Mohair.... Seeeeehr schön.

Das Knäuel wird jetzt von Außen und von Innen abgestrickt, weil ich die beiden Socken gleichzeitig stricken möchte...
Zum heranzoomen bitte auf das Bild klicken.


Mittwoch, 29. Oktober 2008

Morgen....

...gibt es Fotos von Mary's Garden Socks von Melly. Das Muster gefällt mir supergut und die Wolle die ich gewählt habe auch.

Außerdem werde ich dann endlich mal das Dreieckstuch aus selbstgesponnener Wolle ablichten und zeigen....

Heute Abend nicht mehr. Meine Mädels haben mir gegen 18:00 Uhr mit einem Monstertrotzanfall den letzten Rest Elan herausgekreischt.*ächz*

Dienstag, 28. Oktober 2008

Ich beiße gleich in den Wohnzimmertisch...

......GRRRRRR!
Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie häufig ich meine selbstgesponnene Wolle geribbelt habe.

1.) irgendein Muster aus irgendeiner Strickzeitschrift (sollte ein Tuch werden), geribbelt, weil scheußlich;

2.) Cozy mit doppelt so vielen Maschen, weil ich ihn breiter wollte. Nach 20cm geribbelt, weil ich da schon 1/4 der gesamten Wolle verstrickt hatte. Eine Mitteldecke in 80x80 wollte ich aber nicht.

3.) Cozy mit der originalen Maschenzahl. Nach 20cm und akutem Mißmut wieder geribbelt, weil man das Muster gar nicht sah und ich mich gefragt habe, wofür ich mir die Arbeit mache....

4.) schnödes Dreiecktuch mit Nadel Gr. 8 angeschlagen. Nach 5 cm geribbelt weil zu doof für eine ordentliche Zunahme...

5.) neuer Versuch mit Nadel 8, nach 5 Reihen geribbelt, weil: immer noch zu doof für eine Zunahme

6.) und täglich grüßt das Murmeltier: Nadel 8; 10 cm gestrickt und geribbelt, weil das Maschenbild zu ungleichmäßig wurde.

7.) neu angeschlagen mit Nadel Nr. 5. Nach 20 cm geribbelt, weil das Maschenbild genauso "zammelig" aussah und ich das Tuch "fluffiger" wollte. Wenn schon unordentlich, dann auch mit Stil;

8.) und DEFINITIV das LETZTE Mal mit Nadel 8 angeschlagen und gestrickt und so wird es jetzt............. es sei denn es bringt mir jemand eine Knitpicks in 7, weil ich glaube, daß die 7er besser wäre. AAAAAAAHHHHHH!

Zum Heulen schön!

Bei Frau Blasebalg habe ich einen Link zu YouTube gefunden und habe dann ausnahmsweise auch das Video abgespielt. Das mache ich sonst nie.
Aber hier hat es sich voll gelohnt.
Lebensfreude pur.

KLICK (und bitte in HighQuality ansehen, ansonsten ist das Bild zu pixelig).

Ich habe mir den Link direkt in meiner Linkliste abgespeichert und wenn ich mal schlecht drauf bin, dann schaue ich es mir an und vielleicht tanze ich auch ein wenig.....

Montag, 27. Oktober 2008

Den Cozy aus selbstgesponnener Wolle habe ich zum x-ten Mal geribbelt. Die Mühe mit dem Muster war einfach für die Katz.
Die Färbung der Wolle ist einfach zu unruhig und außerdem ist die Wolle selber auch ungleichmäßig. Das Muster ist total unter gegangen. Jetzt gibt es ein schlichtes Dreiecktuch und fertig.

Kürbispampe....

Adopt one today!Adopt one today!

....habe ich heute eigentlich nicht kochen wollen. Aber was soll's!
Da hat mir meine Mutter neulich von Kürbissen vorgeschwärmt und wie lecker die Dinger wären. Na ja! Eigentlich habe ich mit meinem Mann beschlossen, daß wir keine Kürbisse mögen. Nachdem wir einmal eine Kürbissuppe hatten, wollte ich nicht auch noch nähere Bekanntschaft mit ganzen Kürbissen machen. *gäcks*
Na gut! Das war Jahre her und ich habe mir so gedacht: "Ach...kaufste einfach mal beim Rewe einen Hokaido-Kürbis!"
Soweit so gut. Aber eigentlich hätten die im Supermarkt noch die handelsübliche Machete für die einfache Hausfrau beilegen sollen.
Heute wollte ich nämlich "mal eben" den Kürbis schälen und klein schneiden.
HA! Das Biest hat sich vielleicht gesträubt! Das war ja sowas von hart....
Gut das mein Mann nicht da war, sonst hätte es ein empörtes Aufkreischen gegeben, wenn er gesehen hätte, wie ich eines unserer Messer als Spaltaxt verwendet habe.
Meine Nachbarin, die gerade zu Besuch war, hat sich schief gelacht als die Kürbisbrocken durch die Gegend flogen. Pöh! Was weiß die denn schon....*grml*

Auf jeden Fall sollte es geben:
Kürbis-Kartoffelgemüse in einer leckeren weißen Soße und schwedische Hackfleischbällchen auch "Köttel" genannt.

Ca. 25 Minuten ( und einen Blick in den Kochpott) später sollte es Kartoffeln in Kürbissoße mit Köttel geben.

Auf den Tisch kam dann ein Kürbis-Kartoffelpüree mit Köttel.

Schweinelecker! Aber beim nächsten Mal mache ich keine halben Sachen mehr mit Messer und so. Dann wird gleich gesprengt!

Sonntag, 26. Oktober 2008

Genullt....

....habe ich heute mit meinen Socken in diesem Jahr...
ZählerZähler


Dibadu Rhapsodie op. ???? (ich hab's vergessen *heuuul*)
60 MS mit meinen heißgeliebten 2,75er Harmony Wood von Knitpicks.

Obwohl mir diese bunten Farben supergut gefallen, habe ich teilweise keine Lust gehabt, die Socke weiter zu stricken. Woran es gelegen hat, weiß ich wirklich nicht. Das Garn ist schön angenehm zu verstricken und war auch ein wenig dicker, als normale Sockenwolle (genau so wie ich es mag). Aber irgendwie hatte ich plötzlich einen toten Punkt.

Und jetzt muß ich wieder Socken für meinen Schwager auf die Nadeln nehmen... Und das Knäuel , daß ich mir ausgesucht habe ist total *örks*. Da freue ich mich schon auf den ersten Hinweis von Melly's Mystery Garden Socks....

Freitag, 24. Oktober 2008

Manchmal ist es doch überraschend.....

.....da sitze ich gemütlich vor meinem Kaffee, mömpfe stillvergnügt Küchlein in mich hinein und lese die Kirchenzeitung. Wie jeden Donnerstag Nachmittag. Ihr wißt schon, die allbekannte Kirche+Leben.

Und im dortigen Familienjournal (Extrablättken) finde ich einen kurzen Artikel mit sehr großem Foto von einem 73-jährigen Mann aus Ibbenbüren, der mit Leidenschaft strickt.
Am Liebsten Socken, aber auch Schals, Handschuhe, Pullover mit Zopfmuster oder eine Handysocke für seine bessere Hälfte.

Und da steht doch glatt, daß er für ein Paar Socken so 4-5 Stunden braucht. Ich werd' verrückt. Da bekomme ich noch nicht mal eine Socke hin..........
Schade das ich Online leider nichts gefunden habe. Das fand ich nämlich dann doch interessant und hätte es gerne verlinkt.

Donnerstag, 23. Oktober 2008

Girlie Anklet Socken

ZählerZähler

Fertig geworden sind die Girlie Anklet Socken zum Verschenken. Heute sind sie an die neue Besitzerin (die liebe Heike)gegangen und daher darf ich sie zeigen.

Das Muster ist von Melly und sie hat es den Mitgliedern des Gardenmysterysocks-KAL zur Überbrückung der Zeit bis zum KAL-Start frei zur Verfügung gestellt.
Ein dickes D A N K E dafür!

Das Muster ist superschnell zu stricken und einfach nur wunderschön. Es hat richtig Spaß gemacht und ging ratzfatz.

Die Wolle ist von Anabel. Es ist die "Zauberhand" Farbverlaufssockenwolle.
Die hier ging von dunkel orange bis zu hell apricot. Das Garn ist schön weich und ließ sich super verstricken.
(@Anabel: das Foto darf für Deine Galerie gemopst werden)

Wer das Muster richtig sehen will, der sollte auf das Bild klicken zum heranzoomen.